Project Description

Spherea

Die SPHEREA-Gruppe ist das führende Unternehmen in Europa für die Entwicklung von kundenspezifischen elektronischen Prüfsystemen.

Kunde:  Spherea GmbH und Airbus Defence and Space

Branche: Flugzeugbau

Mitarbeiter: rund 50 (Spherea Gruppe > 400)

Hauptsitz: Ulm, Deutschland

Vorgeschichte

Das heutige Team von Spherea wurde aus dem Unternehmen „Airbus Defence and Space“ ausgegliedert. Das Projektteam hatte die Aufgabe, sich als eigenständige Firma neu zu organisieren und die benötigten Software-Lösungen zu beschaffen. Das Team arbeitete bis anhin mit der SAP-PLM-Lösung von Airbus. Es musste also eine PLM-Lösung gefunden werden, welche den hohen Anforderungen im Flugzeugbau gerecht wurde. Die Projektleitung beschloss, einen externen Berater als Projektleiter für die PDM-Auswahl zu evaluieren.

Analyse und Strategie

Herr Infanger gewann die PLM-Berater-Auswahl und erhielt von Airbus einen ersten Auftrag, eine Bestandsaufnahme sowie eine zukunftsorientierte PLM-Strategie für die neue Firma auszuarbeiten.

Schon nach einigen Tagen Analyse vor Ort und Gesprächen mit den Mitarbeitern wurde Herrn Infanger schnell bewusst, dass die Hauptanforderung an die neue Lösung ein umfangreiches Konfigurationsmanagement von Produkten ist. Es wurde außerdem klar, dass die neugegründete Firma mit lediglich 20 Mitarbeitern eine KMU-taugliche und kostengünstige Lösung benötigt.

System- und Partnerwahl

Airbus beauftragte Herrn Infanger erneut mit der Projektleitung der PDM-Systemauswahl. Mit dem Wissen aus der Analysephase hat Herr Infanger eine PLM-Ausschreibung und eine erste Long-List der möglichen Anbieter erstellt. Nach Gesprächen mit Anbietern und einem intensiven Coaching des Spherea-Teams, konnten schlussendlich Firmen ausgewählt werden, welche für Spherea als Partner in Frage kämen.

Die Auswertung der Ausschreibungen und die wichtigen Hintergrundinformationen von Herrn Infanger über die Anbieterfirmen, ermöglichten es dem Team eine fundierte Entscheidung zu fällen.

Vertragsverhandlungen

Herr Infanger kennt die Margen sowie die finanziellen Spielräume von den meisten Engineering-Software-Anbietern und -Herstellern. Als es darum ging, in den Vertragsverhandlungen möglichst gute Konditionen auszuhandeln, profitierte das Projektteam stark von Herrn Infanger’s Insiderwissen.

Spherea Produkte

Spherea Success-Story

"Er hat nicht einfach gesagt, was ich hören will!" sage der CEO von Spherea

Was denkt der CEO und der Projektleiter von Spherea über meine Arbeit?

DOWNLOAD